Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel

Kultur und Geschichte

Die Stadt Hallenberg ist die südlichste Stadt des Hochsauerlandkreises im Bundesland Nordrhein-Westfalen an der Landesgrenze zu Hessen gelegen. Die Stadt liegt im auslaufenden Felsmassiv des Rothaargebirges an den beiden Flüssen Nuhne und Weife.

Neben der Kernstadt besteht Hallenberg noch aus den Ortsteilen Hesborn, Liesen und Braunshausen. Im Stadtgebiet wohnen etwa 4.500 Einwohner auf einer Gemeindefläche von 65,36 km².

Hallenberg wurde im Jahr 1231 gegründet. Die Stadt Hallenberg entstand am 1. Januar 1975 durch den Zusammenschluss der bis dahin zum Amt Hallenberg gehörenden Gemeinden Braunshausen, Hallenberg, Hesborn und Liesen.

Stadtgrundriss der Stadt Hallenberg (anno 1780)

Brauchtum, ein reges Vereinsleben und eine über die Grenzen hinaus bekannte Freilichtbühne bestimmen den Rhythmus der Tage und Jahre. Auch die Hallenberger Osternacht - ein lärmender Umzug durch das Stadtgebiet in der Osternacht - ist als Brauchtum weithin bekannt.

Die historische Altstadt ist ein Anziehungspunkt vieler Besucher - sie besitzt einen ganz besonderen Charakter. Schmucke Fachwerkzeilen bestimmen das Straßenbild. Auch in den Ortsteilen Hesborn, Liesen und Braunshausen finden Sie diesen Charme.


Stichwortsuche

Urlaub in Hallenberg
Mehr erfahren

Das Kulturzentrum Kump
Mehr erfahren

Der Ruhewald in Hallenberg
Mehr erfahren

Das natürliche Badeerlebnis
Mehr erfahren