Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel

Trinkwasseranalysen im Stadtgebiet Hallenberg

07.10.2013 - 15:39 /

Sehr oft werden wir gefragt, ob unser Trinkwasser zur Aufbereitung mit Chlor versetzt wird und ob es sich um „hartes“ oder „weiches“ Wasser handelt.

Sehr oft werden wir gefragt, ob unser Trinkwasser zur Aufbereitung mit Chlor versetzt wird und ob es sich um „hartes“ oder „weiches“ Wasser handelt.

Die Ortslagen Braunshausen, Liesen und Hallenberg werden ausschließlich mit Wasser aus dem Tiefenbrunnen Struth versorgt. Dieses Wasser, welches inmitten eines ausgewiesenen Schutzgebietes aus 60m Tiefe gefördert wird, hat von Natur aus Trinkwasserqualität und wird ohne jegliche Zusätze oder Aufbereitung in die Ortsnetze abgegeben.

Die Ortslage Hesborn bezieht ihr Trinkwasser zum Teil aus dem Tiefenbrunnen Struth und zum Teil vom Wasserwerk Winterberg, da wir Mitglied im Wasserverband Hochsauerland sind. Das Trinkwasser in Hesborn entsteht also durch die Mischung zweier Trinkwässer, wobei der Anteil vom Wasserverband Hochsauerland in Winterberg mit Chlor versetzt wurde. Die Menge an freiem Chlor in diesem Mischwasser in Hesborn ist kaum nachweisbar (<0,03mg/l).

Die Qualität des Trinkwassers wird gemäß der Trinkwasserverordnung vom Gesundheitsamt des HSK überwacht und entspricht im gesamten Stadtgebiet den gesetzlichen Anforderungen.

Der nachfolgende Auszug der Trinkwasseranalyse vom 11.04.2013 gibt Aufschluss über die Zusammensetzung unseres Trinkwassers im Rahmen des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes.

Trinkwasseranalyse

Sollten Sie weitere Fragen haben, so informieren wir Sie gerne.
Tel. 02984/ 92 990-12


Stichwortsuche

Bundestagswahl am 24.09.2017
Mehr erfahren

Bürgerbroschüre Hallenberg
Mehr erfahren

Urlaub in Hallenberg
Mehr erfahren

Der Ruhewald in Hallenberg
Mehr erfahren

Das natürliche Badeerlebnis
Mehr erfahren