Aktuelles zum Corona-Virus / COVID-19

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland und auch im Hochsauerlandkreis weiter aus. Zur Vermeidung von Unsicherheit und Panik stellt die Stadt Hallenberg auf dieser Seite verschiedene Informationen zum Thema Corona-Virus / COVID-19 bereit. Diese Seite wird kontinuierlich ergänzt.

Erste Ansprechpartner für Gesundheitsfragen rund um das Coronavirus ist das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises. Das Gesundheitsamt informiert auf der Homepage des Hochsauerlandkreises über Informationen zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2.

Wichtige Hinweise zu weiterführenden Informationen

0291 / 94-2202

Corona-Hotline des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises

116 117

Außerhalb der Dienstzeiten und an Wochenenden ist ein Arzt über den ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichbar

0211 / 9119-1001

Bürgertelefon „Coronavirus" des Landes NRW
mags.nrw Aktuelle Verordnungen, Allgemeinverfügungen und Erlasse zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales)
www.116117.de Antragsportal zur Beantragung eines Impftermins (KBV)
hochsauerlandkreis.de Informationen zum Impfzentrum Olsberg (Hochsauerlandkreis)
land.nrw/corona Informationsportal des Landes NRW zum Thema Corona
rki.de Robert Koch Institut (RKI)
auswaertiges-amt.de Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes

22.03.2021
Aufgrund der heutigen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster zur vorläufigen Außervollzugsetzung der Beschränkungen für den Einzelhandel hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales umgehend eine angepasste Coronaschutzverordnung erlassen. Die vom OVG als insgesamt verhältnismäßig eingestuften Beschränkungen für den Einzelhandel bleiben weiterhin bestehen, aus Gleichheitsgründen sind ab sofort auch für Schreibwarenläden, Buchhandlungen und Gartenmärkten Terminvereinbarungslösungen vorgesehen. 

04.03.2021
Bund und Länder haben bei der gestrigen Ministerpräsidenten-Konferenz die beschlossenen Corona-Regeln bis zum 28. März 2021 verlängert und dabei fünf Öffnungsschritte vorgesehen. Dies sind die wesentlichen Eckpunkte der Absprache:

Corona: Das sind die geltenden Regeln und Einschränkungen (bundesregierung.de)
Öffnungsperspektive in fünf Schritten (bundesregierung.de)

16.02.2021
Die in der Konferenz der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten vom 10.02.2021 gefassten Beschlüsse wurden in angepassten Coronaverordnungen des Landes umgesetzt. Die aktuellen Fassungen sind wie gehabt über die Internetseite des MAGS NRW abrufbar.

25.01.2021
In der ab 25. Januar 2021 geltenden Fassung der Corona-Schutzverordnung wurde insbesondere eine verschärfte Maskenpflicht eingeführt. Demnach sind ab sofort in Einzelhandel, Arztpraxen oder ähnlichen Einrichtungen, Kirchen und im ÖPNV verpflichtend medizinische Masken zu tragen.

19.01.2020
Das Impfzentrum in Olsberg hat seinen Betrieb aufgenommen. Hinweise zur Terminvergabe sowie Fragen und Antworten sind auf der Seite www.116117.de abrufbar.

21.12.2020
Der Hochsauerlandkreis hat vom Land Nordrhein-Westfalen den Auftrag erhalten, eines von insgesamt 53 Impfzentren aufzubauen und zu verwalten. Hinweise zu dem in Olsberg errichteten Impfzentrum erhalten SIe auf der Sonderseite des Hochsauerlandkreises:
Informationen zur Corona-Impfung und zu dem Impfzentrum im HSK

20.11.2020
Die Corona-Einreiseverordnung enthält Regelungen für Reisende, die auf Land-, See- oder Luftwegen aus Risikogebieten nach Nordrhein-Westfalen eingereist sind oder einreisen wollen. Aufgrund eines Beschlusses des Oberwaltungsgerichts Münster, der die Verordnung zu großen Teilen außer Vollzug gesetzt hat, wird sie seit 20. November 2020 nicht mehr angewendet.   

23.10.2020
Die FAQ-Liste zum aktuellen Infektionsgeschehen im Hochsauerlandkreis wurde aktualisiert:

23.10.2020
Am heutigen Tag hat der Hochsauerlandkreis bei der 7-Tage-Inzidenz die Stufe von mehr als 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner mit einem Wert von 52,7 überschritten. Aus diesem Grund ist der Hochsauerlandkreis deshalb verpflichtet, eine Allgemeinverfügung mit weiteren Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu veröffentlichen.

17.07.2020
Über das aktuelle Infektionsgeschehen im Stadtgebiet Hallenberg wurde eine FAQ-Liste der häufigsten Fragen an die Stadtverwaltung zusammengestellt. DIese wird künftig fortlaufend aktualisiert.

02.06.2020
Die Beantragung der Soforthilfe NRW wurde zum 31.05.2020 eingestellt.

05.05.2020
Ab Donnerstag, 07.05. wird das Rathaus wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Es gelten hierbei jedoch abweichende Öffnungszeiten. Weitere Informationen in der Pressemitteilung.

22.04.2020
Ab Montag, 27.04. gilt im Bundesland NRW in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen (Einzelhandel) eine allgemeine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Zulässig sind hierbei sogenannte "Alltagsmasken" oder auch ein Schal.

27.03.2020
Das Land NRW hat das Förderprogramm "NRW-Soforthilfe 2020" aufgelegt, über welches Selbständige, Freie Berufe und Kleinstunternehmen eine finanzielle Unterstützung in Form eines Festbetrages erhalten können. Der Antrag hierzu kann ab sofort über ein Online-Formular gestellt werden:
https://soforthilfe-corona.nrw.de

26.03.2020
Pressemitteilung der Stadt Hallenberg vom 26.03.2020

26.03.2020
Offener Brief von Bürgermeister Kronauge zur Corona-Krise

16.03.2020
Pressemitteilung der Stadt Hallenberg vom 16.03.2020

Aktueller Status städtische Einrichtungen

Stadtverwaltung / Rathaus  

Das Rathaus der Stadt Hallenberg ist aktuell nicht für den öffentlichen Publikumsverkehr geöffnet.

Bitte erledigen Sie behördliche Angelegenheiten weiterhin möglichst telefonisch oder auf elektronischem Wege. Anfragen richten Sie bitte an die zentrale Rufnummer 02984 / 303-0 oder per E-Mail an die Adresse post@​stadt-hallenberg.de.

Die direkten Ansprechpartner stehen darüber hinaus über die bekannten Wege zur Verfügung. Darüber hinaus können viele Diensleistungen über das Bürgerportal beantragt werden.

Grundschule  

Aufgrund des vom Land NRW verfügten "Lockdowns" findet an der Grundschule Hallenberg bis zum 19. Februar 2021 kein Präsenzunterricht statt. Es wird jedoch eine Notbetreuung angeboten.

Ab Montag, 22. Februar 2021 wird der Unterricht an der Grundschule Hallenberg in Form eines Wechsels aus Präsenz- und Distanzunterricht wiederaufgenommen. Die konkrete Ausgestaltung des Wechselmodells trifft die Schulleitung. Die an der Grundschule bestehenden Betreuungsangebote stehen zu den im Normalbetrieb üblichen Zeiten zur Verfügung.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von der Schulleitung (Tel.: 02984/2491 - info@​grundschule-hallenberg.de) sowie auf der Internetseite des Ministeriums für Schule und Bildung.

Städtische Veranstaltungseinrichtungen  

Bis auf weiteres bleiben sämtliche städtischen Veranstaltungseinrichtungen geschlossen.

Unterstützung für Unternehmen

Das Coronavirus verursacht Einschränkungen in sämtlichen Lebensbereichen. Aufgrund der vom Land verfügten Schließungen von Betrieben und Unternehmen bestimmter Branchen tauchen viele Fragen für Unternehmen sowie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf.

Hier informieren wir über Unterstützungsmöglichkeiten für betroffene Unternehmen und bereiten wichtige Informationen für Sie auf. Wegen der dynamischen Lage können wir aber weder Gewähr für Vollständigkeit noch für Aktualität übernehmen.

 

Überbrückungshilfen, November-/Dezemberhilfen

Um den Schaden für Unternehmen, Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, haben Bund und das Land NRW mehrere Unterstützungsprogramme aufgelegt.

Informationen sowie Anträge für die Überbrückungshilfen I, II und III sowie die November- und Dezemberhilfen erhalten Sie auf folgendem Portal:
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/

Zusätzliche Informationen für das Land NRW sind über das Landesportal Wirtschaft.NRW abrufbar:
https://www.wirtschaft.nrw/ueberbrueckungshilfe2

Informationsportal der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH (WTW) für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe:
www.winterberg.de/corona

nach
oben